Technikforum Industrial IoT

Digitalisierte Instand­haltung für einen Stahlhändler

Barrett Steel, der nach eignen Angaben größte unabhängige Stahlhändler Großbritanniens, hat sich für das computergestützte Instandhaltungsmanagementsystem Fiix CMMS (Computerized Maintenance Management System) von Rockwell Automation entschieden, um seine laufenden Instandhaltungsprogramme zu verwalten und Ausfallzeiten zu verringern.

Softwaregesteuerte Anlageninstanthaltung

Der Stahlhändler hatte bereits ein OEE-System (Overall Equipment Effectiveness) eingesetzt, das von CHG Electrical, einem Lieferanten von Barrett Steel und Rockwell-Automation-anerkannter Systemintegrator, entwickelt und installiert worden war. CHG erkannte nach eigenen Angaben, dass Fiix CMMS ideal ist, um das System weiterzuentwickeln und zu skalieren, und arbeitete mit Rockwell Automation zusammen, um eine maßgeschneiderte Lösung zu entwickeln, die auf einem fünfjährigen ROI-Projekt basiert.

Fiix ist eine Software-as-a-Service-Plattform (SaaS) für das Instandhaltungsmanagement. Das cloudnative CMMS erstellt laut Anbieter Arbeitsabläufe für die Planung, Organisation und Nachverfolgung der Anlageninstandhaltung und stellt eine Verbindung zu Geschäftssystemen her, um datengestützte Entscheidungen zu treffen.

IIoT-Applikation verbindet Geschäftssysteme

Ein weiteres Element der Umgestaltung der Wartungsabläufe ist das SaaS-basierte SCP-Paket (Smart Connected Products) Thingworx vom Digital-Solutions-Anbieter PTC, das alle Geschäftssysteme miteinander verbindet. Thingworx bietet laut PTC die Fähigkeit, Daten zu beschaffen, zu kontextualisieren und zu synthetisieren, während Prozesse gemanaged und Web-, Mobil- und AR-Ansichten bereitgestellt werden.

Malte Dieckelmann, Regional Vice President, Software Sales EMEA, bei Rockwell Automation, erläutert: „Wir haben einen Plan zur digitalen Transformation vorgeschlagen, der sich auf Thingworx in Verbindung mit einer leistungsstarken, aber einfach zu bedienenden CMMS-Lösung konzentrierte, die es ihnen ermöglicht, einfach Arbeitsauftragstickets zu erstellen, offene Gesundheits- und Sicherheitsaufgaben zu identifizieren und papierbasierte Prozesse zu digitalisieren. Das daraus resultierende Paket reduziert sowohl das Risiko für den täglichen Betrieb als auch für das Personal.“

Die Installation einer CMMS-Lösung ist einer der ersten Schritte in den Plänen von Barrett Steel zur digitalen Transformation, die schließlich eine größere Bandbreite an Anwendungen und Technologien umfassen soll, die nach Angaben des Unternehmens alle von CHG Electrical und Rockwell Automation entwickelt, angepasst, bereitgestellt und unterstützt werden können.

Quelle und Bild: www.rockwellautomation.com

www.fiixsoftware.com

chg-uk.com

www.ptc.com



LinkedInTwitterYoutubeFacebookXing