Technikforum Industrial IoT

DC/DC-Wandler mit ultraweitem Eingangsbereich

Die 20-W-DC/DC-Wandlerserie PYD20 von TDK-Lambda verfügen über einen ultraweiten Eingangsbereich von 8,5 bis 160 V (DC) (18:1) in einem Gehäuse im Industrieformat 2″ x 1″ mit den Abmessungen 50,8 x 25,4 x 10,2 mm3. Die leiterplattenmontierbaren Wandler sind für hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit in Silikon vergossen, was für Anwendungen gemäß EN 50155, der Norm für elektronische Geräte in Schienenfahrzeugen, von Vorteil ist. Zu den Anwendungsbereichen gehören zudem Industrie- und Messgeräte, die von einer Gleichspannungsquelle oder einem batteriegestützten System versorgt werden. Die Wandler der Serie haben einen Wirkungsgrad von bis zu 90 % und können bei einer Gehäuseplattentemperatur von -40 °C bis + 105 °C betrieben werden.

Die Serie ist in drei Modellen verfügbar: Mit Einzelspannungen von 5 V, 12 V und 15 V, die in einem Bereich von – 20 % bis + 10 % einstellbar sind und in drei Modellen mit Doppelspannungen von ± 12 V, ± 15 V und ± 24 V. Die Doppelspannungen sind nicht einstellbar, eignen sich aber auch für Einzelspannungen mit 24 V, 30 V oder 48 V. Alle Modelle sind mit einem Überstrom-, Ausgangsüberspannungs- und Übertemperaturschutz sowie einem Remote-on/off-Eingang ausgestattet. Die Isolation zwischen Eingang und Ausgang beträgt 3000 V (AC).

Weitere Informationen vom Hersteller

Quelle und Bild: www.emea.lambda.tdk.com

 

 

 



LinkedInTwitterYoutubeFacebookXing