Technikforum

Neue ASi-5-Zählermodule

Bihl+Wiedemann präsentiert ein Update seiner ASi-5-Zählermodule, die laut Anbieter kostengünstige Lösungen für eine Vielfalt an Applikationen versprechen: darunter Stückgutzählung, Positionierung und Geschwindigkeitserfassung. Zu den neuen Funktionen zählen ein 32-bit-Wertebereich sowie die Möglichkeit zur Frequenz- und Periodendauermessung.

Die ASi-5 Zählermodule übertragen nun wahlweise entweder vier unabhängige 16-bit-Zählerwerte in 1,27 ms oder einen 32-Bit-Wertebereich (-2147483647 bis 2147483647); sie arbeiten dabei mit Zählerfrequenzen bis 250 kHz.

Alle vier Zählereingänge sind beliebig einzeln konfigurierbar. Zudem lassen sich Impulszähler und Encoder anschließen. Funktionen können entweder über die Prozessdaten oder über Hardwareeingänge direkt am Modul aktiviert werden. Sämtliche Zählereingänge lassen sich über die Softwaresuite des Herstellers einzeln an- und abschalten, und auch das Wechseln und Konfigurieren der Funktionen ist für jeden Zählereingang individuell möglich.

Das ASi-5 Zählermodul gibt es als IP67-Varianten mit ASi-Anschluss über Profilkabel (BWU4042) oder über M12-Stecker (BWU4202) für den direkten Einsatz im Feld. Es ist zudem für den Schaltschrank gemäß der Schutzart IP20 verfügbar (BWU3875).

Nach Aussage von Bihl+Wiedemann profitieren Anwender im Vergleich zu Rundkabellösungen von bis zu 70 % wenigerVerdrahtungskosten, reduziertem Montageaufwand dank Durchdringungstechnik sowie von einer frei wählbaren Topologie.

Quelle und Bild: www.bihl-wiedemann.de