Technikforum

Industrie 4.0 für Vakuumtransmitter

Als erster Hersteller von Vakuummesstechnik bietet Thyracont Vacuum Instruments Vakuumtransmitter an, welche die Kriterien für OPC UA, einen offenen Datenaustausch-Standard für die industrielle Kommunikation, erfüllen. OPC UA ermöglicht einen sicheren Datenaustausch von Maschine zu Maschine oder PC zu Maschine, unabhängig von Hersteller, Programmiersprache und Betriebssystem.

Die Transmitter der Produktfamilie Smartline sind mit Hilfe ihrer Profinet®-Schnittstelle in der Lage mit OPC-UA Servern zu kommunizieren. Sie unterstützen die bidirektionale, verlustfreie Kommunikation zwischen allen Komponenten von der Feld- und Unternehmensebene bis in die Cloud. In der Praxis ergibt sich daraus eine Vielzahl von Möglichkeiten für den Anwender.

Vorausschauende Instandhaltung

Einer der wohl wichtigsten Punkte ist die vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance), also die proaktive Wartung von Maschinen und Anlagen. Dabei liefert der Transmitter nicht nur Messwerte, sondern es wird darüber hinaus eine Vielzahl von Parametern, wie der Zeitpunkt der letzten Nachjustierung, Zustand und Verschleißgrad der Vakuumsensoren. Alle Parameter werden auch in der VacuGraph-Software angezeigt.
Bei definierten Abweichungen informiert das System den Nutzer, sodass dieser frühzeitig Maßnahmen ergreifen kann, um Ausfallzeiten niedrig zu halten oder ganz zu vermeiden.
Darüber hinaus könnten in Zukunft z. B. für eine geplante Wartung automatisch Bestellvorschläge für Ersatzteile im ERP-System erstellt und ein Techniker per E-Mail vom System über die anstehende Instandhaltungsaufgabe informiert werden.

Prozessoptimierung

Ein weiterer Anwendungsbereich ist die Optimierung von nachgelagerten Prozessen. Da alle Komponenten mit dem gleichen Standard arbeiten, ist eine übergreifende Vernetzung möglich.
Künftig können Prozesse daher noch einfacher automatisiert werden.
Zum Beispiel erkennt der Vakuumsensor bei einer Beschichtungsanlage anhand der Druckveränderung, dass der Prozess beendet ist, weist einen Schalter an, die Kammertür zu entriegeln, ein grünes Lichtsignal erscheint und der Arbeiter erhält zusätzlich eine Push-Benachrichtigung auf sein Tablet, dass die Kammer entladen werden kann. So können bequem mehrere Anlagen überwacht werden, ohne ständig vor Ort sein zu müssen.
Lief der Prozess nicht korrekt ab, also hat etwa die Kammer Luft gezogen, erscheint ein rotes Lichtsignal und der Arbeiter wird informiert, dass die Charge ausgemustert werden muss. Außerdem werden automatisch der zuständige Anlagentechniker und die Produktionsplanung per Push-Nachricht über den Fehler samt detailliertem Protokoll informiert, die Charge im ERP-System als Ausschuss deklariert und alle weiteren für die Anlage eingeplanten Chargen im System pausiert, sodass Folgeprozesse umgehend umgeplant werden können.

Ausblick

Diese Beispiele machen deutlich welche Möglichkeiten eine standardisierte Schnittstelle für alle Komponenten und Software bietet. Mit der Implementierung von Profinet und der damit verbundenen Öffnung zu OPC UA (z.B. über eine SPS) schaffen Thyracont Smartline Transmitter die Basis für Industrie 4.0. Der Funktionsumfang der Geräte orientiert sich dabei künftig an den neuesten Standards von Industrie 4.0.

 

Über Thyracont

Das Portfolio des Spezialisten für Vakuum-, Mess- und Regeltechnik reicht von individuellen Vakuumlösungen über ein breites Sortiment an Vakuumkomponenten bis hin zu kompakten Vakuummetern und intelligenten Transmittern.