Technikforum

Telops/SphereOptics: Neue kompakte hyperspektrale Infrarotkamera zur Fernerkundung

Telops hat basierend auf ihrer weltweit bekannten Hyper-Cam – dem Goldstandard für hyperspektrale infrarote Bildgebung – eine neue kompakte IR Hyperspektralkamera entwickelt und jüngst auf den Markt gebracht: die Hyper-Cam Airborne Mini. Diese Kamera setzt neue Maßstäbe im Bereich der hyperspektralen IR Fernerkundung.

Dank des optimierten Designs und der fortschrittlichen Bildsteuerungstechnologie der neuen Hyper-Cam Airborne Mini wird die Durchführung von hyperspektralen Infrarot-Messungen aus der Luft deutlich vereinfacht – ohne dabei die Leistungsfähigkeit des Systems zu beeinträchtigen. Das reduzierte Gewicht (<24 kg) und die geringe Größe der Kamera und Plattform (~28 x 35 x 38 cm3) ermöglichen eine schnelle Installation selbst in kleinen Flugzeugen. Hierdurch können die notwendigen Betriebskosten von Messkampagnen aus der Luft deutlich reduziert werden.

Die Hyper-Cam Airborne Mini bietet die höchste spektrale Auflösung, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Das System ist mit dem neuesten gekühlten SLS-Detektor ausgestattet. Dieser bietet eine Auflösung von 320 x 256 Pixel und einen erweiterten Spektralbereich im langwelligen Infrarotbereich von 7.4 bis 11.8 µm, welcher sich ideal zum Nachweis und zur Identifizierung von Gasen und Mineralien eignet.

Der Betrieb der Hyper-Cam Airborne Mini während des Fluges ist einfach: Die Software passt die Systemparameter kontinuierlich an die sich ständig ändernden Flugbedingungen an. Eine hochmoderne aktive Stabilisierungsplattform kombiniert mit einem überarbeiteten System zur Kompensierung der Bewegungsunschärfe, ermöglichen beispiellose Mapping- und Targeting-Funktionen. Der gesamte Prozess der Datenaufnahme wird entweder vollständig durch die Steuerungseinheit automatisiert oder der Benutzer übernimmt die vollständige Kontrolle über die Erfassungsparameter.

Optional bietet Telops ein real-time Plug-In für die neue Hyper-Cam Airborne Mini an, was eine leistungsstarke Prozessierung der Datenpakte in Echtzeit ermöglicht und damit beispielsweise schnelle Entscheidungen auf der Basis von Detektion, Identifikation und Quantifizierung von Gasen erlaubt.

Quelle und Foto: https://sphereoptics.de