Technikforum

FUJI EUROPE CORPORATION sieht Beschleunigung der Innovation für autonome Robotik

Die Digitalisierung in der Industrie hat – unter anderem Pandemie-bedingt – einen starken Sprung gemacht. Im Jahr 2021 fassen Unternehmen vermehrt Vertrauen in künstliche Intelligenz und Robotik. Auch die FUJI CORPORATION sieht großes Potenzial in der Beschleunigung der Innovation für autonome Robotik und beteiligt sich daher über ihre US-Tochtergesellschaft am Smart Innovation Fund (SWIF). Die deutsche Nieder­lassung FUJI EUROPE CORPORATION (www.fuji-euro.de) unterstützt die zu­nehmende Automa­tisierung von Bestückprozessen durch die Smart-Factory-Plattform NXTR.

Die FUJI CORPORATION entwickelt Technologien, die fortschrittliche Sensorik, Kommunikation, Elektrizität und andere Infrastrukturen umfassen. Die Roboter­entwicklung des global agierenden Unternehmens geht dabei über die Industrie­robotik hinaus. Die FUJI CORPORATION treibt beispielsweise ebenso die Entwick­lung von autonomen Transport­robotern für den Logistikbereich voran.

Innovationstreiber für autonome Robotik

So beteiligt sich seit kurzem die US-Tochtergesellschaft FUJI AMERICA CORPORA­TION am Smart World Innovation Fund (SWIF), eine Partnerschaft führender globa­ler Technologie­unternehmen. Die Initiative von Motus Ventures sieht ihre Aufgabe in der Beschleu­nigung der Innovation für autonome Robotik. Angestrebt wird eine Zukunft, in der Roboter Teil des täglichen Lebens sind.

Motus Ventures ist ein Risikokapitalfonds für die Startphase eines Unternehmens sowie ein Business Accelerator mit Fokus auf KI, Robotik und IoT. Das Unternehmen agiert an der Schnittstelle von Branchen und Technologien, die für die Zukunft der modernen Zivilisation strategisch sind, wie Industrielle Fertigung, Transport, Land­wirtschaft und Telekommunikation. Neben der Investition in Unternehmen im Früh­stadium unterstützt Motus Ventures auch Spin-Outs von etablierten, technologie­orientierten Unternehmen, die sich an der Spitze disruptiver Innovationen befinden. Motus Ventures arbeitet hierfür mit akademischen Instituten und Forschungs­einrichtungen zusammen.

Selbstoptimierte Produktion durch intelligente Automatisierung

Die FUJI EUROPE CORPORATION GmbH, international agierender Spezia­list für Elek­tronik-Be­stück­ungsauto­maten, treibt ebenfalls autonome Prozesse voran. Die deutsche Niederlassung der FUJI CORPORATION bietet mit der Smart-Factory-Plattform NXTR eine Lösung zur schnellen Automa­tisierung und Digitali­sierung in der Elektronikferti­gung.

Sascha Frieling, Manager Technology der FUJI EUROPE CORPORATION GmbH, erklärt: „Unser Ziel ist es, die Effizienz der von Ma­schinen und Systemen ausge­führten Arbeit zu verstärken und die Arbeiter zu entlasten. Die skalier­bare Bestück­platt­form NXTR soll daher den Bediener von sich wieder­holenden Aufga­ben befreien – bei maxi­maler Qualität und Produk­tivität.“

Die NXTR verfolgt die „3 Zero“-Strategie: Null Platzie­rungsfeh­ler, null Maschinen­bediener, null Maschinen­stopps. Die Smart Factory-Plattform wird sukzessive um neue Ausbaustufen er­weitert, die beispielsweise in der Nutzung befind­liche Feeder weiter optimieren, um einen bestmöglichen Durchsatz zu ermöglichen.Sascha Frieling sagt: „Unsere Smart-Factory-Plattform NXTR-S befindet sich in stetiger Weiter­entwicklung und unser Ziel ist es, sie zur NXTR-A – das bedeutet eine automatisierte Lösung mit Smart Loader – zu modifizieren. Damit gehen wir weitere wichtige Schritte zur Optimierung von Produktionsvorbereitungs- und Wartungs­prozessen sowie zur Automatisierung manueller Bestückungsmontageprozesse im Sinne umfassender Vernetzung und selbstoptimierter Produktion.“

Quelle und Foto: https://www.fuji-euro.de