NCTE: Neue Generation E-Bike-Sensoren

NCTE: Neue Generation E-Bike-Sensoren

Bei der neuen Produktgeneration von E-Bike-Sensoren der Firma NCTE wurde besonderer Wert auf Robustheit gelegt. Im Rahmen der DIN-Norm EN 15194 für E-Bikes und Pedelecs sind alle Anforderungen erfolgreich bestanden worden.

Zusätzlich mussten sich die E-Bike-Sensoren SBBRP und SBBRT der NCTE einer 96 Stunden langen Salzsprühnebelprüfung und der Härtebelastung nach der aktuellen ISO 4210-Norm für Trekkingfahrräder und Mountainbikes unterziehen. Damit bestätigt das Unternehmen, dass die Sensoren über die produktspezifisch geltenden europäischen Richtlinien hinaus ausgelegt sind. Aufgrund der vollkommen berührungsfreien Messung funktionieren die Sensoren auch unter herausfordernden Bedingungen präzise und zuverlässig. Sie sind langfristig stabil, wartungsfrei und auch starke Vibrationen und Schmutz – wie etwa bei einem Mountainbike – können ihnen nichts anhaben.

Seit 10 Jahren Partner für ruckelfreie E-Bikes

Im E-Bike-Markt ist NCTE seit 10 Jahren zuverlässiger Partner von Unternehmen wie Fazua (Evation-Antrieb für CUBE, Focus, Bianchi, etc.), Schaeffler, Van Raam und Pendix. Die Kontaktlos-Technologie ist entscheidend mit dem E-Bike-Boom verknüpft: Die präzise Messung der vom Fahrer eingebrachten Kräfte auf der rotierenden Welle ist die Grundlage für ein harmonisches Fahrgefühl, ohne störendes ruckartiges Einsetzen des E‑Antriebs.

Für den E-Bike-Sensor magnetisiert das Unternehmen die bestehende Kurbelwelle im Pedelec. Der Fahrrad-Hersteller muss das Original-Design im Tretlager nicht verändern und behält die Hoheit über die mechanischen Eigenschaften seines Systems. Neben E-Bikes kommen die berührungsfreien Sensoren auch in Bereichen wie Motorsport, E-Mobility, Medizintechnik, Industrie 4.0 oder Maschinenbau und Agrartechnik zum Einsatz.

Kontaktlos-Sensorik für ein harmonisches Fahrgefühl: E-Bike von Fazua. (Bild: Fazua)

Quelle und Fotos: https://ncte.com