Micro Epsilon: Miniaturisierte Wärmebildkamera für dynamische Prozesse

Micro Epsilon: Miniaturisierte Wärmebildkamera für dynamische Prozesse

Wärmebildkameras der Serie thermoIMAGER TIM 160S sind konzipiert für die stationäre Thermografie mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Wärmebildkameras werden über USB 2.0 mit einem PC verbunden und sind sofort einsatzbereit. Die verschiedenen Schnittstellen ermöglichen die Einbindung der Wärmebildkameras in Netzwerke und automatisierte Systeme.

Die miniaturisierte Wärmebildkamera ist mit 45 x 45 x 62 mm äußerst kompakt gebaut und wiegt nur 195 g. Eingesetzt wird die Universalkamera für Thermografiemessungen. Dank ihrer hohen thermischen Empfindlichkeit (NETD) von 0,08 K liefert die Kamera präzise Messwerte in Temperaturbereichen von -20 °C bis +900 °C. Optional ist eine Ausführung bis +1.500 °C erhältlich.

Mit einer Bildfrequenz von 120 Hz werden die erfassten Bilder in Echtzeit ausgegeben. Auch eine Aufnahme- und Schnappschussfunktion stehen zur Wahl. Über das Prozessinterface lassen sich Schwellwerte angeben, bei deren Erreichen ein Alarm ausgegeben werden kann.

Über den USB 2.0 Anschluss besteht die Möglichkeit die Kamera mit einem PC zu koppeln, wodurch sie extrem schnell einsatzbereit ist. Die Anbindung an weitere Systeme ist über verschiedene analoge und digitale Schnittstellen möglich.

Es stehen tauschbare Objektive mit 12°, 30°, 55° und 80° zur Verfügung, die je nach Abstand und Messfeld gewählt werden können. Für erhöhte Umgebungstemperaturen bis 315 °C ist ein Kühlgehäuse erhältlich.

Die miniaturisierte Universalkamera wird inklusive Zubehör im praktischen Transportkoffer geliefert.

Quelle und Foto: https://www.micro-epsilon.de