Einfacher Umstieg in die 3D-Mikroskopie

Einfacher Umstieg in die 3D-Mikroskopie

Die Kameraköpfe sorgen für die hochauflösende, latenzarme sowie kontraststarke Übertragung des Mikroskopbilds auf einem 3D-Monitor. (Bildquelle: Solectrix)

Hochwertige Mikroskope sind langfristige Investitionen für jedes Labor. Solectrix bietet nun die Möglichkeit, die Vorteile digitaler 3D-Mikroskopie zu nutzen – ohne den vorhandenen Mikroskop-Analogbestand ausmustern zu müssen.

Hochauflösende, latenzarme und kontraststarke Übertragung

Die Kameraköpfe sorgen dabei für die hochauflösende, latenzarme sowie kontraststarke Übertragung des Mikroskopbilds auf einen 3D-Monitor. Weitere Besonderheit der Solectrix sinaSCOPE 3D-Plattform für digitale Mikroskopie: Zusammen mit dem 3D-UHD-Kamera- Nachrüstsatz für die Digitalisierung des Bildes können 3D-Spezialmonitore eingesetzt werden, die ohne 3D-Brille nutzbar sind (vgl. Produktlinie „Compact“ – Komplettsystem mit autostereoskopischem 15,6″-3D-Monitor und integrierter Verarbeitungseinheit. Ob Einzelarbeitsplatz im Labor oder Übertragung in einer Lehrveranstaltung: Die Benutzer profitieren von freier Beweglichkeit und ermüdungsfreiem Arbeiten. Durch die Digitalisierung des 3D-Bildes sind ideale Speichermöglichkeiten vorhanden. Zudem sind vielfältige Autokorrektur- und automatisierte Auswertungsmodi in das dieser Art aufgerüstete 3D-Mikroskopiersystem implementierbar.